© Klaus Kraft ganz privat 2013-2021

BARIGO Blog

06.01.2021

Ankauf eines Rahmens mit Schwinge, einer Kiste voll Teile, die dazugehören oder auch nicht. Eine Mappe mit bisschen Dokumentation. Dafür 700km gefahren und einen wunderbaren Verkäufer kennengelernt.

Rahmen putzen, reinigen…

Rahmen, Schwinge demontiert und von grobem Schmutz befreit. Untersucht ob irgendwelche Risse vorhanden sind. Alles gut. Lenkkopflager ausgebaut und vermessen. Da sind ein paar Halterungen für Sitzbank und Tank? War wohl urprünglich für den Rallyeinsatz. Dann je eine Lage Chrom, Nickel und darunter Kupfer. Bohrungen und Gewinde alle Perfekt.

Dämpfer waren auch dabei…

keiner wusste was das für Dämpfer sind. Also einfach mal zerlegt und geprüft ob die dicht sind und die Luftunterstutzung noch tut. Funktion vorhanden. Nachdem wir dann die Federn etwas genauer angesehen haben, fand sich an den kurzen rote und an den langen blaue Farbe. Nach Internetrecherche bin ich dann auf THOR LAWSONS gekommen. Es sind tatsächlich FOX FACTORY SHOX so solls dann werden

Tank…

in, naja sagen wir mal suboptimalen Zustand. Braucht einfach etwas Zuneigung :-) Aber auch den werden wir wieder hinbekommen. Der Wellblechbereich ist schlimmer als er auf dem Foto aussieht. Mal sehen, von der Cagiva RX 250 müsste die Tankhaut passen.

Airbox und Sitzbank…

Keine Ahnung wie das zusammen passt.

Der Plan…

entstand während die Beute untersucht wurde. Viel recherechiert aber nicht viel gefunden. Hier findet ihr meine Quellen. Rahmen und Schwinge komplett überarbeiten, entnickeln, Halter entfernen und feinschleifen. Anschließend wird natürlich wieder vernickelt. Tank, normal ausbeule nicht möglich. Tankrücken wird rausgenommen. Anschließend ausgebeult und dann wieder eingeschweisst. Dämpfer sind zerlegt, Teile, Dichtungen und Aufkleber (und Handbuch) im Januar in USA bestellt, sind Mitte März angekommen. Die Federn werden entlackt und in den richtigen Farben neu gepulvert. Die Dämpferkörper haben einige Zeit in Ansprüch genommen, sehen aber schon jetzt wieder sehr gut aus. Leichte 43er Gabel und Räder von einer RM125 EVO kommen zum Einsatz. Die Naben sind sehr leicht, Speichen fast gerade, Vorne eine 120er Duplexbremse. Hintere Bremse mit nadelgelagerter Ankerplatte. Akront-Felgen v: 1,85 x21“ h: 2,5 x18“ und Edelstahl-Speichen kommen voraussichtlich von SWC. Bei der Elektrik werden wir wohl weniger zeitgenössisch vorgehen, weil die YB eine Strassenzulassung bekommen soll, evtl. auch schon mit einem E-StartGen, Lithium-Akku und LED-Licht ausgerüstet wird. Der Kabelbaum wir entspechend mit Silikonkabeln und AMP-Supersealsteckern individuell hergestellt. Plastics sollen voraussichtlich von Acerbis kommen, Heckfender von den alten Motocrossern, ich glaube die Serie heisst Baja - wir werden sehen. Seitendeckel/Plates ALU mit Barigo-Logo. Die Motorhalterungen bin ich noch am suchen, sollen ja extrem selten sein. Wenn jemand welche hat bitte gerne melden. Wir würden uns das fräsen gerne sparen. Bei den Sideplates siehts ähnlich aus.

Stand März 2021

Rahmen kann zum vernickeln Schwinge ebenso Tank - Haut und Rücken voneinander getrennt und ausgbeult, geht jetzt zum schweissen Sonderteile gehen zum verzinken Alle Lackteile beim entlacken Gabelbrücken fertig Standrohre vermessen, Gabelholme überarbeitet Dämpfer komplett überholt, warten auf neu gepulverte Federn Lenkkopflager, Dämpferlager, Sinterlager für die Schwinge u.v.a. Neuteile sind bereits da Radnaben überarbeitet, kommen neu gepulvert Konstruktion und Fertigung Kettenspanner und Kettenführung im Stile unserer XT500cr

Quellen und Links

NICO´s XT Sites JEAN´s YB500 VTA die sind auch Klasse enduro80 Barigo Club France KEDO XT Teile THOR LAWSON'S VINTAGE and EVOLUTION SUSPENSION PRODUCTS FOX FACTORY SHOX PARTS PFP racing Öhlins vintage Danke an ALLE die uns hier unterstützen!
Jean mit seiner YB500, er hat mir einige wertvolle Tipps gegeben. Ein schöner Bericht zu seiner Barigo findet sich neben der Barigo-Historie auf Nico´s Website
Sideplates

BARIGO Blog

06.01.2021

Ankauf eines Rahmens mit Schwinge, einer Kiste voll Teile, die dazugehören oder auch nicht. Eine Mappe mit bisschen Dokumentation. Dafür 700km gefahren und einen wunderbaren Verkäufer kennengelernt.

Rahmen putzen, reinigen…

Rahmen, Schwinge demontiert und von grobem Schmutz befreit. Untersucht ob irgendwelche Risse vorhanden sind. Alles gut. Lenkkopflager ausgebaut und vermessen. Da sind ein paar Halterungen für Sitzbank und Tank? War wohl urprünglich für den Rallyeinsatz. Dann je eine Lage Chrom, Nickel und darunter Kupfer. Bohrungen und Gewinde alle Perfekt.

Dämpfer waren auch dabei…

keiner wusste was das für Dämpfer sind. Also einfach mal zerlegt und geprüft ob die dicht sind und die Luftunterstutzung noch tut. Funktion vorhanden. Nachdem wir dann die Federn etwas genauer angesehen haben, fand sich an den kurzen rote und an den langen blaue Farbe. Nach Internetrecherche bin ich dann auf THOR LAWSONS gekommen. Es sind tatsächlich FOX FACTORY SHOX so solls dann werden

Tank…

in, naja sagen wir mal suboptimalen Zustand. Braucht einfach etwas Zuneigung :-) Aber auch den werden wir wieder hinbekommen. Der Wellblechbereich ist schlimmer als er auf dem Foto aussieht. Mal sehen, von der Cagiva RX 250 müsste die Tankhaut passen.

Airbox und Sitzbank…

Keine Ahnung wie das zusammen passt.

Der Plan…

entstand während die Beute untersucht wurde. Viel recherechiert aber nicht viel gefunden. Hier findet ihr meine Quellen. Rahmen und Schwinge komplett überarbeiten, entnickeln, Halter entfernen und feinschleifen. Anschließend wird natürlich wieder vernickelt. Tank, normal ausbeule nicht möglich. Tankrücken wird rausgenommen. Anschließend ausgebeult und dann wieder eingeschweisst. Dämpfer sind zerlegt, Teile, Dichtungen und Aufkleber (und Handbuch) im Januar in USA bestellt, sind Mitte März angekommen. Die Federn werden entlackt und in den richtigen Farben neu gepulvert. Die Dämpferkörper haben einige Zeit in Ansprüch genommen, sehen aber schon jetzt wieder sehr gut aus. Leichte 43er Gabel und Räder von einer RM125 EVO kommen zum Einsatz. Die Naben sind sehr leicht, Speichen fast gerade, Vorne eine 120er Duplexbremse. Hintere Bremse mit nadelgelagerter Ankerplatte. Akront-Felgen v: 1,85 x21“ h: 2,5 x18“ und Edelstahl-Speichen kommen voraussichtlich von SWC. Bei der Elektrik werden wir wohl weniger zeitgenössisch vorgehen, weil die YB eine Strassenzulassung bekommen soll, evtl. auch schon mit einem E-StartGen, Lithium-Akku und LED-Licht ausgerüstet wird. Der Kabelbaum wir entspechend mit Silikonkabeln und AMP-Supersealsteckern individuell hergestellt. Plastics sollen voraussichtlich von Acerbis kommen, Heckfender von den alten Motocrossern, ich glaube die Serie heisst Baja - wir werden sehen. Seitendeckel/Plates ALU mit Barigo-Logo. Die Motorhalterungen bin ich noch am suchen, sollen ja extrem selten sein. Wenn jemand welche hat bitte gerne melden. Wir würden uns das fräsen gerne sparen. Bei den Sideplates siehts ähnlich aus.

Stand März 2021

Rahmen kann zum vernickeln Schwinge ebenso Tank - Haut und Rücken voneinander getrennt und ausgbeult, geht jetzt zum schweissen Sonderteile gehen zum verzinken Alle Lackteile beim entlacken Gabelbrücken fertig Standrohre vermessen, Gabelholme überarbeitet Dämpfer komplett überholt, warten auf neu gepulverte Federn Lenkkopflager, Dämpferlager, Sinterlager für die Schwinge u.v.a. Neuteile sind bereits da Radnaben überarbeitet, kommen neu gepulvert Konstruktion und Fertigung Kettenspanner und Kettenführung im Stile unserer XT500cr

Quellen und Links

NICO´s XT Sites JEAN´s YB500 VTA die sind auch Klasse enduro80 Barigo Club France KEDO XT Teile THOR LAWSON'S VINTAGE and EVOLUTION SUSPENSION PRODUCTS FOX FACTORY SHOX PARTS PFP racing Öhlins vintage Danke an ALLE die uns hier unterstützen!
© Klaus Kraft ganz privat 2014